15-12

Nara, eine Stunde südlich von Kyoto, war im 8. Jh. Japans Hauptstadt. Zahlreiche Tempelanlagen in und um Nara herum bezeugen den kulturellen Aufbruch dieser Zeit.

Ein erster Spaziergang führte uns zur Tempelanage Kofoku-ji mit der fünfstöckigen Pagode, usrprünglich aus dem Jahr 725, nach Zerstörungen im 15. Jh. wieder aufgebaut. Der Nara-Park bildet ein einzigartiges Ensemble mehrerer solcher Tempelanlagen des frühen Buddhismus in Japan.

01DSC_0015 Kopie

Die fünfstöckige Pagode. Die nebenstehende Halle wurde zur Skulpturengalerie umfunktioniert und birgt herausragende Werke!

02DSC_1027 Kopie

Der Park ist für seine zahmen Sikahirsche bekannt.

03DSC_1033 Kopie

… allerdings ist Vorsicht geboten …

04DSC_1037 Kopie

Pavillon im Nara-Park.

05DSC_1046 Kopie

Bridal shooting.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s